AP

 

Zytostatika

02 | weitere Hinweise

Zubereitung von Zytostatika

Die Räume zur Zubereitung von CMR-Arzneimitteln müssen eine geeignete Größe haben, abgegrenzt und gekennzeichnet sein. CMR-Arzneimittel dürfen nur in geeigneten Sicherheitswerkbänken nach DIN 12980 zubereitet werden. Einrichtungen, wie z. B. Isolatoren, vollautomatische geschlossene Systeme, die eine gleichwertige Sicherheit bieten, können ebenfalls eingesetzt werden. Bereits im Betrieb vorhandene Einrichtungen können eingesetzt werden, wenn sie im Prinzip die gleiche Sicherheit gewährleisten (sind auf gleichwertige Sicherheit zu prüfen). Von der Zubereitung in einer Sicherheitswerkbank darf nur in Ausnahmesituationen abgewichen werden (unvorhersehbare zwingende Notwendigkeit der Zubereitung) oder bei Tätigkeiten, die nach aktuellem Stand der Technik nicht unter einer Sicherheitswerkbank durchgeführt werden können. Die Luftführung in den Räumen muss so gestaltet sein, dass auch beim Öffnen der Tür oder durch Luftzug die Funktion der Sicherheitswerkbank nicht beeinträchtigt ist. Beim Arbeiten an der Sicherheitswerkbank dürfen Fenster nicht geöffnet werden.

Eine verbindliche Kennzeichnung des Raumes gibt es nicht. Nach DGUV Information 207-007 GUV-I 8533 Zytostatika im Gesundheitsdienst empfiehlt es sich folgende Kennzeichnung:

An der Zugangstür ein Schild mit der Aufschrift: „Zytostatika-Zubereitung“ und „Zutritt für Unbefugte verboten, bzw. das Verbotszeichen „P06“.