AP

 

Zytostatika

02 | weitere Hinweise

Persönliche Schutzausrüstung

Beim Auspacken angelieferter CMR-Fertigarzneimittel aus der Transport-verpackung (Sekundärverpackung) sind Schutzhandschuhe zu tragen, die mindestens die Grundanforderungen nach DIN EN 374 erfüllen.

Beim Zubereiten von CMR-Arzneimitteln in einer Sicherheitswerkbank sind folgende persönliche Schutzausrüstungen zu tragen und bei Verunreinigung oder Beschädigung sofort zu wechseln:

  1. Schutzhandschuhe gemäß DIN EN 374-3 ggf. mit Stulpen und
  2. hochgeschlossener Kittel mit langen Ärmeln und eng anliegenden Armbündchen oder Overall.

Reinigungsarbeiten in der Sicherheitswerkbank, die über das bloße Abwischen der Arbeitsfläche hinausgehen, sind mit folgender persönlicher Schutzausrüstung auszuführen:

  1. flüssigkeitsdichter Schutzkittel mit langem Arm und eng anliegendem Bündchen oder Overall,
  2. Schutzbrille mit Seitenschutz,
  3. Schutzhandschuhe gemäß DIN EN 374 ggf. mit Stulpen,
  4. Atemschutzmaske FFP 3 nach DIN EN 149, falls mit einer relevanten Partikelbelastung gerechnet werden muss“ [445]