NA

Raumgestaltung  

Geräteaufbereitungsraum

01 | Informationen

Ein Geräteaufbereitungsraum ist erforderlich, wenn in der Notfall-Ambulanz Medizinprodukte wie Anästhesiegeräte oder medizinische Untersuchungsinstrumente (z. B. Speculum, Klemme, Zange) wiederaufbereitet oder für die Wiederaufbereitung z. B. in der Zentralsterilisation vorbereitet werden müssen.

Die Gestaltung eines solchen Raumes hängt somit sehr von den jeweils vor Ort durchgeführten Eingriffen sowie der Organisation des jeweiligen Hauses ab.

Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass in einer Notfall-Ambulanz viele elektrische Geräte zum Einsatz kommen. Daher sind im Geräteaufbereitungsraum ausreichend Steckdosen u. a. für das Aufladen von Geräte-Akkus vorzusehen. Häufig dient der Geräteaufbereitungsraum auch als Lager für Kleingeräte wie Infusomaten oder Perfusoren.

Da im Geräteaufbereitungsraum Desinfektionsmittel sowie persönliche Schutzausrüstung (PSA) für die Beschäftigten benötigt werden, sollten diese dort vorgehalten werden. Entsprechende Lagerkapazitäten (z. B. Schränke) sind somit für Geräte und Verbrauchsmaterialien vorzuhalten.

Es müssen zudem „unreine“ und „reine“ Ablageflächen vorhanden sein, die nicht direkt nebeneinanderliegen. Der Platzbedarf hierfür hängt von der Nutzung des Raumes ab.