NA

Raumgestaltung  

Gipsraum

01 | Informationen

Der Gipsraum dient in erster Linie dazu, Menschen mit Frakturen zu behandeln und Gipsverbände anzulegen.

 

Entsprechend muss er ausgestattet sein:

 

  • ausreichende Medienausstattung
  • Röntgenbildbetrachtung
  • die Möglichkeit zum Einsatz eines C-Bogens
  • Untersuchungsleuchten und höhenverstellbare Behandlungsliegen
  • rutschhemmender Bodenbelag (siehe DGUV Information 207-016 Abschnitt 4)
  • vergrößerte Türbreite wegen Bettenanbauten
  • abwaschbare Wände
  • angrenzender Lagerraum mit Verbindungstür
  • Einbauschränke
  • Gipsbecken mit Abscheider
  • Möglichkeiten zum Ablegen von Schuhen und Schürzen vor Verlassen des Raumes
  • Händewaschplatz