OP

 

Narkosegase

02 | weitere Hinweise

Information der Beschäftigten

Bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen hat der Arbeitsgeber sicherzustellen, dass den Beschäftigten eine schriftliche Betriebsanweisung zur Verfügung steht und sie anhand dieser Betriebsanweisung über alle auftretenden Gefährdungen und entsprechende Schutzmaßnahmen mündlich unterwiesen werden (§ 14 GefStoffV). Diese Anforderung ist in der TRGS 555 „Betriebsanweisung und Information der Beschäftigten“ näher erläutert.

Für Tätigkeiten mit Narkosegasen gibt die TRGS 525 über diese allgemeinen Anforderungen hinaus folgende Inhalte für die Information der Beschäftigten vor:

  • Gerätekunde (Dichtigkeitsprüfungen, Leckagesuche, Anwendung der Absaugvorrichtungen usw.)
  • Arbeitsschutzgerechte Narkoseführung mit Übungsteil
  • Hinweise an weibliche Beschäftigte auf Gefährdungen durch einige Inhalationsanästhetika während der Schwangerschaft