OP

 

Transport von unreinem Sterilgut außerhalb der Einrichtung

01 | Informationen

Bei Operationen anfallendes Sterilgut (z.B. OP-Bestecke, medizinische Geräte) muss, wenn es wiederverwendet werden soll, desinfiziert bzw. gereinigt und sterilisiert werden.

Nicht immer ist der Transport von unreinem Sterilgut zur Sterilisationsanlage frei von Risiken, denn vom unreinen Sterilgut kann eine Infektionsgefahr ausgehen. Die TRBA 250 legt den Schluss nahe, dass auch der Transport von unreinem Sterilgut im Allgemeinen der Schutzstufe 2 zugeordnet werden kann.

Beim Transport von unreinem Sterilgut zu einer zentralen Sterilisationsanlage außerhalb der Einrichtung wird das Gut über öffentliche Verkehrswege befördert. Jegliche Gefahren für Menschen, Tiere und die Umwelt müssen dabei durch entsprechende Schutzmaßnahmen ausgeschlossen werden.