P

 

Betten-/Patiententransport

01 | Informationen

Bettentransport

Pflegebetten sind nicht nur Technische Hilfsmittel im Patientenzimmer und dienen dem Patientenaufenthalt, sondern werden auch als Transportmittel eingesetzt. Bettlägerige Patientinnen und Patienten werden im Bett zu Untersuchungen, Eingriffen und Therapien hin- und zurückgebracht. Auf diese Weise sind viele Beschäftigte mit dem Bettentransport befasst:

  • Beschäftigte im Patientenbegleitdienst
  • Pflege- und Funktionskräfte inklusive Auszubildenden
  • Beschäftigte der Logistik- und Serviceabteilungen

Die Mehrzahl der Betten im Krankenhaus ist heute elektrisch verstellbar, was sowohl das ergonomische Arbeiten am Pflegebett erleichtert als auch den Komfort der Patientinnen und Patienten verbessert. Allerdings sind moderne Elektrobetten schwer. Mit dem Akku für den Antrieb und dem Gewicht der Patientin bzw. des Patienten kommen in der Regel zwischen 200 bis 300 kg und mehr zusammen. Aber auch sehr schwere Massen lassen sich entspannt und sicher auf Rollen bewegen jedoch nur, wenn die Fahrweise stimmt!
Bei Geradeausfahrten durch Flure und Gänge ist die Spurrolle zu arretieren und das Bett unbedingt von der geeigneten, nämlich der der Spurrolle entgegengesetzten, lenkbaren Seite zu schieben, um Schulter- Nacken- Rücken- und Kniebelastungen wirkungsvoll zu minimieren.