V

Arbeitsschutzorganisation  

Organisation und Durchführung der Gefährdungsbeurteilung

02 | weitere Hinweise

Wer ist zu beteiligen?

Laut Arbeitsschutzgesetz müssen Arbeitgeber bei der Ableitung von Arbeitsschutzmaßnahmen den Stand von Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse beachten. Deswegen ist es wichtig, die Funktionsträger im Arbeitsschutz bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung hinzuzuziehen.

Die Funktionsträger im Arbeitsschutz sind:

  • Betriebsärzte/-ärztinnen
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Beschäftigtenvertretung (Betriebsrat, Personalrat, MAV)
  • sonstige Fachleute und Beauftragte für Hygiene, Gentechnik, Abfall, Gefahrstoffe, Medizinprodukte

Der Betriebsarzt bzw. die Betriebsärztin und die Fachkraft für Arbeitssicherheit beraten den Arbeitgeber im Sinne des Arbeitssicherheitsgesetzes (ASiG) insbesondere bei folgenden Schritten der Gefährdungsbeurteilung:

  • Ermitteln der Gefährdungen
  • Beurteilen der Gefährdungen
  • Festlegen konkreter Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Dokumentation
  • Überprüfen der Wirksamkeit der Maßnahmen