V

Arbeitsschutzorganisation  

Personalentwicklung

01 | Informationen

Beschäftigte und ihre Kompetenzen stellen eine der Säulen des Unternehmenserfolges dar. Daher ist es notwendig, die Fähigkeiten und Kenntnisse Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortwährend an die aktuellen Anforderungen anzupassen. Einerseits, um die Qualitätsansprüche erfüllen zu können, und andererseits, damit Ihre Beschäftigten in der Lage sind, die steigenden Anforderungen zu bewältigen.

Gerade im Gesundheitswesen verändern sich die Rahmenbedingungen fortwährend und grundlegend: Politische Reformen führen zu erhöhtem Kostendruck im Unternehmen. Zudem steigt das Durchschnittsalter bei Patientinnen und Patienten sowie bei Pflegekräften, während jedoch die Verweildauer sinkt. Das führt zu einer höheren Leistungsdichte für das Personal.

Zeit- und Leistungsdruck äußern sich auf unterschiedliche Weise. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können z. B. gereizt sein oder auch unter Konzentrationsschwierigkeiten, Versagensängsten und nicht enden wollenden Erkältungen leiden.

Ständige Magenschmerzen, Migräne und Schlaflosigkeit sind Hinweise auf psychische Belastungen und berufliche Überforderung. Dies kann schließlich dazu führen, dass Pflegekräfte wegen Depressionen oder „Burn-out“ ihren Beruf aufgeben müssen.