V

Arbeitsschutzorganisation > Sonstiges  

Arbeits- und Wegeunfälle

01 | Informationen

Versicherte Personen

Ein Arbeitsunfall liegt vor, wenn eine versicherte Person bei einer versicherten Tätigkeit einen Unfall erleidet.

Ein Wegeunfall liegt vor, wenn eine versicherte Person auf einem versicherten Weg einen Unfall erleidet.

Bei den versicherten Personen unterscheidet man die kraft Gesetzes versicherten und die kraft Satzung (des jeweiligen Unfallversicherungsträgers) versicherten Personen.

Kraft Gesetzes sind beispielsweise alle Beschäftigten sowie Kinder, Schüler und Studenten beim Besuch der Betreuungs- oder Bildungseinrichtung versichert. Eine vollständige Auflistung der kraft Gesetzes Versicherten enthält § 2 SGB VII Absatz 1.

Kraft Satzung können insbesondere Unternehmer und ihre im Unternehmen mitarbeitenden Ehegatten versichert sein. Die Versicherung kraft Satzung ist in § 3 SGB VII geregelt.

Darüber hinaus gibt es Versicherungsberechtigte, die durch freiwilligen Beitritt in die gesetzliche Unfallversicherung in deren Schutz gelangen. Die Versicherung durch freiwilligen Beitritt regelt § 6 SGB VII.

Gesetzlich unfallversichert sind auch ehrenamtlich Tätige. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Broschüre „Zu Ihrer Sicherheit – unfallversichert im freiwilligen Engagement“.