Inhaltsverzeichnis
Lärm
Stand: 12/2020

K Lärm

Im Küchenbereich muss der Schallpegel so niedrig wie möglich gehalten werden. Ist der Schallpegel zu hoch, wird die Sprachverständigung behindert. Dies führt insbesondere zwischen Service und Küche, zu Fehldispositionen und Stress. Ein zu hoher Schallpegel verschlechtert auch das Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit und macht nervös und reizbar. Daraus können Unfälle resultieren.

Lärmquelle ist meist das unvermeidbare gegeneinander Schlagen von Geschirr beim Ein- und Ausladen an der Spülstraße. Als Lärmminderungsmaßnahmen bieten sich an, im Spülbereich, schallschluckende Decken und Wandbeläge Raumauskleidungen zu verwenden. Hierbei müssen die Hygieneaspekte beim Umgang mit Lebensmittelresten beachtet werden. Auch die räumliche Trennung des Spülbereichs, wie aus hygienischen Gründen üblich, sowie der Einbau geräuscharmer Abluftanlagen sind Maßnahmen, die den Geräuschpegel in Küchen niedrig halten. Falsch dimensionierte Lüftungsmaßnahmen führen immer wieder zu unnötig erhöhten Schallpegeln.

Erst anschließend sind geeignete organisatorische und dann persönliche Maßnahmen, z. B. Verwenden von Gehörschutz, zu ergreifen.

Webcode: w983