Stand: 11/2017

NA Vorrats- /Lagerraum

Grundsätzliche Hinweise zur Gestaltung verschiedener Lagerräume finden sich in Abschnitt 10 der DGUV Information 207-016 Neu- und Umbauplanung im Krankenhaus unter Gesichtspunkten des Arbeitsschutzes – Basismodul.

Für den Bereich der Notfall-Ambulanz werden mehrere Vorrats-/Lagerräume empfohlen. So sollte es neben den bereits beschriebenen Räumen (z. B. Geräteaufbereitungsraum) weitere Räume für folgende Materialien/folgende Zwecke geben:

  • Sterilgut und Medikalprodukte
  • Wäschelager

Auch ein Raum zur Aufbereitung von Betten oder Liegen kann sinnvoll sein.

Jeder dieser Räume sollte über eine Mindestfläche von 12 m² verfügen.

Eine effektive Nutzung des Raumes sollte durch die sinnvolle Aufstellung von Regalen ermöglicht werden.

Die Räume sollten gut zu erreichen sein. Dies bedeutet auch, dass z. B. Türbreiten sowie Verkehrswege und Bodenbeschaffenheit in den Räumen den Transport mit Materialwagen etc. ermöglichen.

Gerade in der Notfall-Ambulanz ist es wichtig, ausreichend Lagerflächen vorzuhalten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Verkehrswege als Lager genutzt und somit blockiert werden. Dies ist in einem Bereich mit hohem Patientenaufkommen, in dem zudem häufig sehr schnell gehandelt oder Menschen schnell transportiert werden müssen, überaus ungünstig.

Hinweis
Der vorstehende Text zum Thema „Unreiner Pflegearbeitsraum“ basiert in großen Teilen auf der Ziffer 10 der DGUV Information 207-016 „Neu- und Umbauplanung im Krankenhaus unter Gesichtspunkten des Arbeitsschutzes – Basismodul“ (Stand: April 2016).