Inhaltsverzeichnis
Literaturverzeichnis

BM Literaturverzeichnis

Verwendete Literatur

  • Ammann, A., & Ammann, T. (2013). Rückengerechtes Arbeiten im OP, Leitfaden für eine gesundheitsfördernde Arbeitsweise. Hannover: Schlütersche.  
  • Burnus, M., Steinhardt, V., Benner, V., Drabik, A., & Stock, S. (2012). Zusammenhang von Stressbefinden und Muskelverspannung am Bildschirmarbeitsplatz. Produkti-vitätseinbußen durch Präsentismus. In Prävention und Gesundheitsförderung 3. 182–189. 
  • Feil, N., & de Klerk-Rubin, V. (2010). Validation: Ein Weg zum Verständnis verwirrter alter Menschen. München: Reinhardt
  • Franke F., Vincent S., Felfe J. (2011). Gesundheitsbezogene Führung. In: Bamberg E., Ducki A., Metz A.-M. (Hrsg). Handbuch Betriebliche Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement in der Arbeitswelt. Göttingen: Hogrefe
  • Frenk, D., & Zimmermann, C. (2007). (Ge)wichtige Probleme. In Pflegen Ambulant, 18. Jahrgang, 6/07,  S. 2–4.
  • Frenk, D., Kischkel, I., & Fischer, B. (2016). Medizinische Versorgung von Schwergewichtigen – Auf den Notfall vorbereiten. In DGUV Faktor Arbeitsschutz 1/2016,  S. 20–22.
  • Homma, N., Bauschke, R., & Hofmann, L. (2014). Einführung Unternehmenskultur – Grundlagen, Perspektiven, Konsequenzen. Wiesbaden: Springer Gabler.
  • Jacobs, K., Kuhlmey, A., Greß, S., Klauber, J. & Schwinger, A. (Hrsg.). Pflege-Report 2019. Berlin: Springer online. S. 12 https://doi.org/10.1007/978-3-662-58935-9
  • Jäger, M., Jordan, C., Kuhn, S., Beck, B., & Nienhaus, A. (10 2015). Ableitung tätigkeitsspezifischer biomechanisch begründeter Handlungsanleitungen für rückengerechtes Bewegen von Menschen. In ASU Arbeitsmedizin – Sozialmedizin – Umweltmedizin – Zeitschrift für medizinische Prävention 50.
  • Jäger, M., Jordan, C., Theilmeier, A., Wortmann, N., Kuhn, S., & Nienhaus, A. (2014). Analyse der Lumbalbelastung beim manuellen Bewegen von Patienten zur Prävention biomechanischer Überlastungen von Beschäftigten im Gesundheitswesen. In Zentralblatt für Arbietsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 2.
  • Jordan, C., Theilmeier, A., Luttmann, A., Jäger, M., Kuhn, S., Wortmann, N., Beck, B., Frenk, D. (2015). Dortmunder Lumbalbelastungsstudie 3. Ermittlung der Belastung der LWS bei ausgewählten Pflegetätigkeiten mit Patiententransfer.Biomechanische Bewertung der Belastung der LWS von Pflegepersonen beim Bewegen von schwergewichtigen Pat. Aachen: Shaker Verlag.
  • Jacobs, K., Kuhlmey, A., Greß, S., Klauber, J. & Schwinger, A. (Hrsg.).  Pflege-Report 2019.
  • Kickbusch, I. (2006). Die Gesundheitsgesellschaft: Megatrends der Gesundheit und deren Konsequenzen für Politik und Wirtschaft. Gamburg: Verlag für Gesundheitsförderung.
  • Kitwood,T. (2006). Demenz. Der person-zentrierte Ansatz im Umgang mit verwirrten Menschen. Bern: Huber
  • Orem, D. E. (1997). Strukturkonzepte der Pflegepraxis. Berlin/Wiesbaden: Ullstein-Mosby
  • Sackmann, S. A. (2009). Möglichkeiten der Erfassung und Entwicklung von Unternehmenskultur. In B. Badura, H. Schröder, & C. Vetter, Fehlzeiten-Report 2008 (S. 15–22). Heidelberg: Springer Medizin Verlag.
  • Schieron, M. (2003). Pflegesysteme – Versuch einer Begriffsbestimmung. In Der Pflegebrief – Das Online Magazin für die Pflege, Ausgabe 03/2003 – Nr. 74, S. 2–4.
  • Schieron, M. (2016). Einsatz von Hilfsmitteln. In Pflegezeitschrift 69(9), 516-518.
  • Schieron, M. (2013). Transferhilfen sinnvoll einsetzen. In Die Schwester Der Pfleger 52(8), 799-802.
  • Stadler, P., & Spieß, E. (2009). Arbeit – Psyche – Rückenschmerzen. In Arbeitsmedizin Sozialmedizin Umweltmedizin 44, 2. 68–76.
  • Wingenfeld, K. (2019). Bewegung systematisch angehen. In Die Schwester Der Pfleger 7.19, S. 18–19.